Lauftraining - die richtige Methode

Bild: knipseline / pixelio.de

Als absolut Untrainierter sollten Sie am Anfang nicht zu viel von sich erwarten und sich nicht unter Druck setzen. Das Laufen soll Ihnen schließlich Spaß machen. Niemand erwartet, dass Sie beim ersten Mal gleich fünfzehn Minuten am Stück laufen können.

Gehen Sie zwischendurch, wenn Sie nicht mehr weiterlaufen können, aber geben Sie nicht auf.

Ziele setzen beim Laufen

Setzen Sie sich nicht gleich ein Ziel für Ihren allerersten Lauf-Versuch. Bekommen Sie erst einmal ein Gefühl dafür, was Sie schaffen können und was nicht. Setzen Sie sich kleine Ziele, steigern Sie sich nur ganz langsam, denn nichts ist frustrierender, als die geplante Laufleistung nicht einhalten zu können.

Suchen Sie sich einen Trainingsplan für Anfänger, der Ihnen zusagt, und passen Sie ihn gegebenenfalls an sich an. Fordert Ihr Plan zu schnelle Steigerungen, dann wiederholen Sie eben eine Woche, bis Sie sich fit genug für den nächsten Schritt fühlen.

» Tipps für Laufanfänger - Einleitung

» Die richtigen Laufschuhe

» Motivation zum Laufen: Kontakt zu Gleichgesinnten

» Lauftraining: Die richtige Methode finden und Ziele setzen

» Laufen: Anfänger-Tipps - Eine kleine Sammlung