Interior Design im Dachgeschoss

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Eine Dachgeschoss-Wohnung mit Dachschrägen hat einen ganz besonderen Charme und den großen Vorteil, dass du keine Nachbarn über dir hast, deren Getrampel du ertragen musst. Aber sie stellt einen bei der Einrichtung vor einige Herausforderungen. Der Platz ist begrenzt, man hat wenig Stellfläche. Am besten planst du vorher, wie du die Wohnung einrichten willst, damit du dich nicht am Ende in einem unstrukturierten, vollgepropften Chaos wiederfindest.

Wir haben einige Vorschläge, wie du das Beste aus einer Dachgeschosswohnung herausholen kannst.

7 Tipps für Dachgeschoss-Wohnungen

  1. Vor dem Umzug: Aussortieren! Je weniger "Plunder" du in der Dachgeschoss-Wohnung unterbringen musst, desto weniger Stauraum benötigst du - logisch.
  2. Halte die Wohnung hell - wenn du es farbig magst, bleib bei einer Farbe und kombiniere sie mit Weiß. Weiß passt zu allem und reflektiert ein Maximum an Licht. Wenn Weiß nicht dein Fall ist und du lieber warme Holztöne magst, ist helle Birke eine gute Wahl.
  3. Wähle einen hellen Anstrich oder eine helle Tapete. Verzichte lieber auf Muster oder Bordüren. Je mehr und je größere einfarbige Flächen du schaffst, desto luftiger und größer wird die Wohnung am Ende wirken.
  4. Finde die passenden Möbel, die sich auch unter die Dachschrägen stellen lassen. Das Würfel-System Kallax von Ikea zum Beispiel ist sehr flexibel und lässt sich jedem Platz anpassen. Du kannst sie auch super als Raumteiler aufstellen.
  5. Falls du ohnehin ein neues Bett anschaffen musst, dann schau nach einem, das Stauraum unter der Schlaffläche bietet. Es gibt Betten, die direkt Schubladen integriert haben - alternativ kannst du zusätzlichen Stauraum natürlich auch mit Unterbettkommoden schaffen.
  6. Die Wärmeentwicklung im Sommer ist in Dachgeschosswohnungen in der Regel ein Problem. Für Abhilfe sorgen spezielle Hitzeschutz-Markisen. Darüber hinaus bietet Velux als Spezialist für Dachfenster Rollos für jeden Geschmack, die es teilweise auch noch in unterschiedlichsten Farben gibt.
  7. Für eine gemütliche Atmosphäre in den Abendstunden sorgt eine indirekte Beleuchtung in den Zimmerecken. Wer es bunt mag, kann ganze Wände mit den Living Colors Leuchten anstrahlen und so zauberhafte Lichtwelten schaffen.

Und wenn es der eigene Dachboden ist? Super ist es natürlich, wenn die finanziellen Mittel vorhanden sind, um den Dachboden auszubauen. Der Artikel Dachbodenausbau: leichter als gedacht gibt es dazu einige grundlegende Infos.

Richtig viel zusätzlichen Platz schaffen Gauben. Um von vornherein richtig zu planen, kann Hilfe von Fachleuten wie z. B. einem Architekten nicht schaden.